Von Menschen und Göttern

Iphigenie

Iphigenie und Diana

Das Problem der Iphigenie lässt sich als die Frage nach ihrem Verhältnis zu den Göttern umschreiben. Dabei ist ein Verhältnis nur ein Verhältnis im eigentlichen Sinn, wenn es sich nicht nur auf Äußerlichkeiten bezieht. Ein Verhältnis im eigentlichen Sinn wird vielmehr an einer existenziellen Gottverbundenheit kenntlich. Es ist klar, dass Iphigenie in diesem Sinne religiös ist, dass sie von der Erfahrung durchdrungen ist, dass Diana ihr nah ist. Das Problem der Iphigenie besteht allerdings darin, dass die Nähe zu ihrer großen Lebensretterin sie nicht mit Freude erfüllt.

Arbeitsanregungen:

  • Ergänzen Sie: Religion ist …
  • Wie wird Religion in Goethes Schauspiel „Iphigenie auf Tauris“ dargestellt?
  • 20131120-215543.jpg