Besuch vom Lande –

Kafka

K. und die Männer: Der Onkel

Der Onkel tritt sicherlich an Josef K. heran, um ihm zu helfen. Der Onkel gehört zum erweiterten Familienkreis, ist K. aber dadurch besonders verbunden, da er dessen Vormund gewesen ist. Unter den Begriff des Vormunds – ursprünglich ein rein juristischer Begriff – wird vieles subsumiert. Im juristischen Sinn ist der Vormund dazu da, für die wirtschaftliche Sicherheit des Mündels zu sorgen. Er ist zur Stelle, so lange bis das Mündel für die wirtschaftliche Selbsterhaltung sorgen kann und damit „mündig“ wird. Im weiteren Zusammenhang ist der Vormund jedoch auch als Autoritätsperson, als Vater-Ersatz zur Stelle. So ist der Onkel zur Stelle, weil Josef K. in Not ist. Zwar kann auch der Onkel den komplizierten Gerichtsprozess in Gänze nicht überschauen, aber über das unmittelbare Schicksal des Neffen zeigt er sich wohl informiert. Er kennt die Sphäre des Gesetzes, er ist mit dem Advokaten Huld seit Langem bekannt (Kafka, Der Prozeß, 104: „,Wir fahren jetzt zum Advokaten Huld‘, sagte [der Onkel], ‚er war mein Schulkollege. […] Er hat […] als Verteidiger und Armenadvokat einen bedeutenden Ruf. Ich aber habe besonders zu ihm als Menschen großes Vertrauen‘“). Die Gleichgültigkeit des Neffen stellt nun den Worten des Onkels zufolge ein schwerwiegendes Hindernis dar: „‚Deine Gleichgültigkeit bringt mich um den Verstand. Wenn man dich ansieht, möchte man fast dem Sprichwort glauben: ›Einen solchen Prozeß haben, heißt ihn schon verloren haben‹‘“ (Kafka, Der Prozeß, 103). Zwar ist auch dem Onkel der Inhalt des Gesetzes nicht geläufig, dennoch zeigt er sich bereit, dessen Autorität kritiklos anzuerkennen. Diese Auffassung ist natürlich problematisch. Denn es ist immerhin möglich, dass der Onkel im Hinblick auf das Wesen des Gesetzes einer Täuschung aufsitzt.

Arbeitsanregungen:

  • Diskutieren Sie, ob und inwiefern es sich bei dem dargestellten Autoritätsgehorsam um ein individuelles oder um ein gesellschaftlich repräsentatives Phänomen handelt.
  • Der Autoritätsgehorsam könnte auch bei dem „Mann vom Lande“ aus der Türhüterparabel entdeckt werden.
    Zeigen Sie die Mittel der Satire, mit denen hier das Thema „Autoritätsgehorsam“ gestaltet wird.