Erfindung romantischer Gedanken

Romantik

20141102-092958.jpg

Er ging heute mit schnelleren Schritten weiter, und alle Wolken schienen ihm nachzulaufen.

Mit magnetischer Gewalt zog dieses Mädchen sein Herz an sich und bewegte alle möglichen Hoffnungen in ihm durcheinander.

Franz saß still im Boot und betrachtete sinnend die Ruder, die sich zitternd im Teich spiegelten.

Es stand eine hohe Linde vor dem Haus, und im Westen floss der Abend in goldenen Strömen nieder.

Arbeitsanregungen:

Notieren Sie Gedanken mit dem Titel „Erfindung romantischer Gedanken“. Benutzen Sie dafür die folgenden Textbausteine und setzen Sie eigene Formulierungen ein.

  • Mit magnetischer Gewalt zog …
    und bewegte alle …
  • … saß …
    und betrachtete …
    die sich … spiegelten.
  • Es stand …
    und im Westen …

Erfinden Sie weitere romantische Gedanken, ohne sich dabei auf die Textbausteine zu stützen.