Brücken zur Moderne

Expressionismus, Lyrik, Moderne

Impressionismus und Expressionismus in Bild und Text

Claude Monet: Japanische Brücke (1899)

Max Liebermann: Biergarten in Brannenburg (1893)

Ludwig Meidner: Das Eckhaus (1913)

Ludwig Meidner: Ich und die Stadt (1913)

Expressionismus und Impressionismus werden gemeinhin als Gegensätze betrachtet. Das heißt, was die Impressionisten in der Darstellung der lebendigen Luft dahingleitender Wolken abbilden wollten, lässt sich bei den Expressionisten nicht vorfinden. Die Idee, das Licht selbst zum Gegenstand zu machen und seine Reflexe zum Leuchten zu bringen, wie es Claude Monet zum Beispiel in seinen unzähligen Seerosenbildern festgehalten hat – es erscheint den Expressionisten unannehmbar. Auch die vom Sonnenlicht gesättigte, flirrende Atmosphäre auf der Leinwand, das harmonische Farbenspiel sind für die Expressionisten unmöglich. Die Landschaftsmalerei insgesamt erscheint als etwas Abseitiges und weicht den Darstellungen von Großstädten oder bei den Malern der „Brücke“ den zivilisationskritischen Ansichten aus der Südsee.

Arbeitsanregungen:

  • Vergleichen Sie die Bilder im Hinblick auf ihre Gestaltungsweise und ordnen Sie den expressionistischen Bildern passende Gedichte aus dem Deutschbuch zu.
  • Referieren Sie anhand dieser Gedichte über den Zusammenhang zwischen Text und Bild. Bereiten Sie das Referat in einer Dreiergruppe vor.